SPIELE | FILME | TECHNIK

Rubrik: Technik

Test: PC-Gaming-Headset Razer Banshee

04.07.2011 11:17 Uhr
|
28°
|
Für alle Fans von Starcraft 2 stellt Razer mit dem Banshee das passende USB-Headset vor. Ein beleuchtetes Logo weistden Kopfhörer als offizielles Zubehör des Echtzeitstrategiespiels aus.

Razer Banshee Razer Banshee [Quelle: Razer] Dank der ohrumschließenden Bauweise und des kräftigen Bügels sitzt der Kopfhörer angenehm fest und schützt zuverlässig vor Außengeräuschen. Das dreh- und schwenkbare Mikrofon hätte dagegen eine bessere Abschirmung vertragen können: Es reagiert etwas zu empfindlich und überträgt Störgeräusche. Die Klangwiedergabe reicht für Spiele und Filme aus, zum Musikhören würden wir das Razer Banshee aber nicht empfehlen. Dafür spielen die großen 50-Millimeter-Treiber insbesondere im Bassbereich zu wenig druckvoll. Immerhin lässt sich der Sound mithilfe eines Software-Equalizers dem eigenen Geschmack anpassen. In der Preisklasse gibt es bessere Headsets – auch bei Razer selbst (Megalodon).

Pro und Contra:
+ Angenehmer Sitz, auch bei längerem Gebrauch
+ Robuste Bauweise und Verarbeitung
+ Stilechtes Starcraft-Design
- Schwächelnder Bass
- Mikrofon reagiert überempfindlich

Testurteil: 1,8 (Gut)

Produktinfo:
Razer Banshee
Webseite www.razerzone.de
Preis (UVP): € 120

Technische Daten:
Bauweise: Ohrumschließend, geschlossen, dynamisch
Anschluss: USB
Kabellänge: 220 cm
Frequenzumfang: 20 bis 20.000 Hz
Treiber: 50 mm Neodym
Ausstattung: LED-Beleuchtung, Equalizer

Redakteur
Moderation
04.07.2011 11:17 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar

Verwandte Artikel

109°
 - 
Riesige TV-­Bildschirme, die bis vor Kurzem nur als Beweis der Machbarkeit auf Messen zu bestaunen waren, rücken in bezahlbare Gefilde. Vorhang auf für die Riesen mit 72 (LG 72LM950V) und 80 (Sharp LC-80LE645E) Zoll! mehr... [0 Kommentare]
88°
 - 
Samsung hat die Phablet-Kategorie einst mit dem ersten Note begründet. Mit der dritten Ausgabe des Riesenhandys setzen die Koreaner abermals neue Maßstäbe. mehr... [0 Kommentare]
88°
 - 
Für Preise oberhalb der 1.500-Euro-Marke darf man zu Recht viel von einem LCD-Fernseher erwarten. Auf dem Papier ähneln sich unsere vier Testkandidaten (Samsung UE46ES7090, LG 47LM760S, Panasonic 47DT50E, Sony KDL-46HX855) stark - alle zeigen dreidimensionale Bilder, empfangen auf den drei gängigen Wegen digitale TV-Programme (Antenne, Kabel, Satellit), bieten Internetanwendungen, verstehen sich auf USB-Aufnahmen und nehmen drahtlos Kontakt zum heimischen Netzwerk auf. Selbstverständlich versprechen alle hier vertretenen Hersteller obendrein eine hohe Bildqualität. Sowohl in der unverbindlichen Preisempfehlung als auch bei den noch nicht sonderlich stark gefallenen Internetpreisen liegen die Testkandidaten sehr eng beieinander. Unser Test zeigt, welcher Fernseher am meisten für das Geld bietet. mehr... [0 Kommentare]
88°
 - 
Was darf es sein - Super-Zoomer, Bild­qualitätswunder oder Megapixel-Bolide? SFT hat die drei neuesten Digitalkameras von Casio, Pentax und Sony getestet. mehr... [0 Kommentare]
88°
 - 
Mit LGs Alleskönner verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in ein Heimkino. mehr... [0 Kommentare]