SPIELE | FILME | TECHNIK

Rubrik: Technik

Test: One for All Xsight Plus

10.11.2010 12:20 Uhr
|
Neu
|
Mit der One for All Xsight Plus steuern Sie bis zu zwölf Geräte, vom CD-Player bis hin zum AV-Receiver.

Die Xsight Plus-Fernbedienung mit Display-Hintergrundbeleuchtung. Die Xsight Plus-Fernbedienung mit Display-Hintergrundbeleuchtung. [Quelle: Hersteller] Zur größeren Bequemlichkeit lassen sich ebenso viele Aktivitäten erstellen. So werden auf das Kommando "Fernsehen!" hin etwa TV-Gerät und Sat-Empfänger eingeschaltet und die richtigen Kanäle eingestellt. Die Einrichtung erfolgt größtenteils direkt am Gerät und ist nicht zuletzt dank des sauber ablesbaren Farbdisplays im Handumdrehen erledigt, nur für die Feinheiten muss man den heimischen Rechner bemühen. Bedienung, Tastenlayout, Ergonomie und Kompatibilität sind mit Ausnahme des leicht hecklastigen Schwerpunkts tadellos. Allerdings unterscheidet die Xsight Plus zu wenig vom günstigeren Lite-Modell (50 Euro), um den Aufpreis zu rechtfertigen.

Pro/Contra
+ Einfache Einrichtung
+ Hohe Gerätekompatibilität
- Etwas klobig
- Nicht ganz ausbalanciert

Moderation
10.11.2010 12:20 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar

Verwandte Artikel

189°
 - 
Philips Premium Blu-Ray-Player im Test. mehr... [0 Kommentare]
179°
 - 
Die Pro-Variante des Microsoft-Tablets ist ausgestattet wie ein Ultrabook ­inklusive HD-Display und lässt sich auf Wunsch per Stift bedienen. Wir haben die Fenster-Fulnder einem auführlichen Test unterzogen. mehr... [0 Kommentare]
179°
 - 
Wer wünscht sich nicht einen Fernseher im XXL-Format? Bei einem Preis von unter 600 Euro für einen 50-Zoll-Plasma fragt man sich jedoch zu Recht, wo hier der Haken ist. mehr... [0 Kommentare]
169°
 - 
Der neue Outdoor-Lautsprecher der Briten von JBL. mehr... [0 Kommentare]
169°
 - 
Ikea will mit einer Kombination aus Fernseher, Blu-ray-Soundsystem und passendem Möbel für Harmonie in Form und Funktion sorgen. So weit die Theorie ... mehr... [0 Kommentare]